EGYPTENLAND (Dokumentarfilm 2019)

Technische Spezifikationen

Originaltitel: Egyptenland                         Laufzeit | 95 Minuten                                  

Ausstellungsformat | DCP (24p)              Seitenverhältnis | 1: 1,85                           

Tonformat | 2.0 (Stereo)                             Aufnahmeformat | 2K  

Farbe | Ja                                                      Originalsprache | Deutsch         

Andere Sprachfassungen | Englisch       Herstellungsjahr| 2019               

Genre: Dokumentarfilm                             Weltpremiere | Cineplex Bad Kreuznach

Regie: Natu Nimuee                                   Mit: Valentina Sternenberg, Natu Nimuee

Synopsis: Der Dokumentarfilm „Egyptenland“ nimmt den Zuschauer mit auf eine bilderreiche und informative Zeitreise – zu Lande, zu Wasser und in der Luft – durch ein ganz bekanntes und doch so fremdes Land: Ägypten. Entdecken Sie mit einem kleinen Stofftier, das früher auf einem ägyptischen Basar lebte, das Land der Pharaonen in seinen unterschiedlichsten Facetten: vom Leben der Dorfmenschen mit ihrem Vieh, den Pyramiden und den sehenswertesten Tempeln bis hin zu Inseln mit Karibikflair und Luxusyachten. Es ist kein Kinderfilm!

Egyptenland Dokumentarfilm

Presskit für Kinos und Presse (Bitte Zugang per Mail anfragen!)

Trailer (2:23 min)

Kino-Qualität: DCP (1.53 GB, 1998x 1080, 24p)

TV-Trailer: Mpeg4 (299 MB, 1920 x 1080, 25p)

Social Media: Mpeg4 (300 MB, 1920 x 1080, 24p)

Teaser (0:42 min)

Social Media: Mpeg4 (85 MB, 1920 x 1080, 24p)

TV-Teaser: Mpeg4 (85 MB, 1920 x 1080, 25p)

Foto/Video/Audio

Plakat: JPG (DINA1, 6 MB, 2480 x 3508)

Plakat: JPG (Web-Quali, 113 KB, 248 x 350)

Plakat: PDF (CMYK, DIN4, 26MB)

Trailer-Audio: Wav (39 MB, 48Kz, 24bit)

3 Ausschnitte aus Doku: Wav (40 MB, 48Kz, 24bit)

26 Fotos: JPG (26 MB)

Presseartikel (Dateien und Links)

Mainfrankenpark Dettelbach (01.03.2020) um 11 Uhr

– Natu Nimuee live zu “Egyptenland” (Nachbericht)

Flickr-Album (Fotos vom Meet and Greet)

EGYPTENLAND – Offizieller Trailer (2019) HD

Presse

Kreuznacher Rundschau (21.11.2019): Erste Kurzinfo über die Premiere

Allgemeine Zeitung (25.11.2019): Ankündigung der Premiere

Oeffentlicher Anzeiger (28.11.2019): Sehr ausführlicher Artikel über Natu Nimuee und ihre Doku “Egyptenland”

Allgemeine Zeitung (05.12.2019): “Viel Beifall und Lob spendeten die Besucher”

Main Post (24.02.2020): “Regisseurbesuch im Cineworld”

Natu Nimuee - die moderne Nomadin (Landesschau Rheinland-Pfalz - SWR Rheinland-Pfalz)

Natu Nimuee – die moderne Nomadin

04.02.2020 Landesschau Rheinland-Pfalz  SWR Rheinland-Pfalz

Natu Nimuee liebt das Filme machen und ist und auf der ganzen Welt unterwegs. Doch an einen Ort kommt sie immer wieder zurück: Nach Bad Kreuznach. In die Stadt in der ihre Großeltern ihr die schönste Zeit ihrer Kindheit beschert haben.

Redakteurin: Meike Rathsmann

Kamera: Joris Baumann

Schnitt: Jonathan Schaider

Wie ist die Doku entstanden?

Eigentlich war das Ganze überhaupt nicht geplant. Alles hat in Kairo angefangen, als wir in Ataba, das ist ein Stadtteil in Kairo, nach einem typisch ägyptischen Musikinstrument gesucht haben. Wir kauften eine Oud. Danach reisten wir weiter zu den Pyramiden und auch zu den Orten am Roten Meer und noch viel weiter südlich. In Ägypten lernten wir viele Menschen kennen, die uns z. B. zu ihrer Hochzeit einluden oder uns fragten, ob wir das Ende des Ramadans mit ihnen feiern möchten.

Während dieser Zeit haben wir viele Fotos und Videos gemacht, viele Geschichten von Menschen vor Ort gehört und so manches entdeckt, was normale Touristen wohl nicht sehen. Nachdem wir Ägypten verließen, zeigten wir Bekannten die Aufnahmen. Sie meinten, dass wir daraus doch eine Doku machen sollten, die einen Überblick über das Land selbst, das Leben der Menschen dort und die vielen Traditionen gibt. Ein weiterer Grund für diese Doku ist, dass einige Menschen nicht die Möglichkeit haben, nach Ägypten zu reisen. Das kann ganz verschiedene Gründe haben. Also dachten wir uns, dass wir dann den Leuten ein Stückchen Ägypten nach Hause bringen, also ins Kino und Fernsehen.

Über uns

Natu Nimuee

Valentina Sternenberg

Natu Nimuee studierte an der New York Film Academy in Amerika. Nach Ihrem Studim arbeitete sie einige Jahre lang als Fotografin in den Bereichen Beauty, Sport, Presse, Werbung, Architektur, Produkte und VIPs und hatte bereits verschiedene deutsche Prominente, Politiker und Sportler vor ihrer Linse. Darunter Jürgen Klopp, Detlef D! Soost, Bruce Darnell, Anna Dogonadze und viele andere. In ihrem ersten Dokumentarfilm „Mein Bad Kreuznach“, hat Natu weltweit namhafte Firmen wie „Schneider Optische Werke“ sowie den größten Reifenhersteller der Welt „Michelin“ porträtiert. Außerdem produziert Natu Hörspiele, Online-Kurse, Webinare und Filme. Letztes Jahr produzierte sie einen 10-stündigen Onlinekurs namens „Learn Egyptian Arabic Fast and Easy“, der auf unterhaltsame Weise Ägyptisch-Arabisch lehrt. Ihr neustes Projekt ist der Dokumentarfilm „Egyptenland“, bei dem sie Produzentin, Regisseurin, Kamerafrau und Sprecherin ist.

Valentina Sternenberg ist Autorin, Sounddesignerin und Filmeditorin. In ihrer Kindheit entwickelte sie früh ihre Leidenschaft zur Musik, spielte verschiedene Musikinstrumente und tanzte Ballett. Mit acht Jahren verliebte sie sich in die Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski. In ihrer Freizeit liest Valentina gerne Bücher, um ihre Neugier auf Naturwissenschaften und theoretische Physik zu stillen. Sie hört auch gerne die Musik von Pink Floyd, einer ihrer Lieblingsbands. Wenn man sie fragt, mit welchen historischen Persönlichkeiten sie sich am liebsten treffen und sich unterhalten würde, antwortet sie: „Pjotr Iljitsch Tschaikowski und Nikola Tesla.“ Beim Dokumentarfilm „Egyptenland“, war sie Drehbuchautorin, Sounddesignerin und Cutterin.